Werther heben den Goldschatz des Humors

"Inseljecken bestechen wieder durch ein hausgemachtes Programm", so Winfried Scholz in seinem Beitrag der RZ Nr. 12, Montag, 15. Januar 2018, auf Seite 26.

"Es ist nicht nur ein Goldstück, es ist ein ganzer Goldschatz rheinischen Humors, mit dem der Niederwerther Karnevalsverein Mir were nimmi goot auch im 70. Jahr seines Bestehens das Publikum erneut begeistert." so Winfried Scholz weiter in seinem Bericht.

Mit den ersten beiden Sitzungen am 12. und 13. 01.2018 sind wir wieder erfolgreich in unseren Sitzungsmarathon 2018 gestartet. 9 mal ausverkauftes Haus.

Aus der Mail eines Sitzungsbesuchers: "Wir durften wirklich eine hervorragende Sitzung LIVE in Niederwerth miterleben. Es hat uns ein riesen Spaß bereitet dies mitzuerleben. Auch die Aktiven vom KV Niederwerth haben wirklich tolle Leistungen abgeliefert. Man merkte dabei, welchen Spaß es jedem Einzelnen macht mit dabei zu sein. Die Mischung der Akteure von „Jung“ bis „Alt“  sowie die Abwechslung im Programm stimmt einfach. Alle ziehen an einem Strang ob Akteure, Elferräte und alle Personen im Umfeld wie Technik, Licht, Ton, Maske usw."

Der Verein sagt "Danke" an ein tolles Publikum und verspricht auch für die kommenden 7 Veranstaltungen beste Unterhaltung mit Klamauk, Frohsinn und Heiterkeit bei echter Werther Fastnacht.  

 

Einzug des Elferrates - Sitzungsbeginn 12.01.2018 - Bild Winfried Scholz unser Nachwuchs: Sascha Klöckner und Nico Hilden - Bild Winfried Scholz
 
"Werther heben den Goldschatz des Humors" (Rhein-Zeitung, Ausgabe Koblenz Nr. 12 vom 15. Januar 2018)

https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/koblenz_artikel,-niederwerth-werther-heben-den-goldschatz-des-humors-_arid,1756386.html